Romancing Mister Bridgerton

Romancing Mister Bridgerton oder auch Wer ist Lady Whistledown? / Penelopes pikantes Geheimnis ist Band 4 der Bridgerton- Reihe von Julia Quinn. Ich muss schon vorweg gestehen, dass ich den englischen Titel weitaus besser und spoilerfreier finde als den Deutschen… Romancing Mister Bridgerton dreht sich um Penelope Featherington, die schon seit Jahren in Colin Bridgerton verliebt ist. Ich habe Band 4 direkt nach Band 1 (Rezi findet ihr hier) gelesen, da ich nach der Netlifx Serie umbedingt wissen wollte, wie es mit Penelope und Colin weiter geht.

Ich habe das Buch auf Englisch gelesen, da die deutschen Bücher vergriffen sind und die englischen Versionen schnell nach dem Erfolg der Serie neu aufgelegt wurden. Aber die Deutschen ziehen nach! Band 2 und 3 sollen, erstmal als E-Book, im Februar 2021 neu erscheinen. Die englischen sowie die deutschen Versionen bekommen ein echt hübsches Cover Update! Einige ältere Cover-Versionen davor waren wirklich grausig…

Um was geht es in Romancing Mister Bridgerton?

Romancing Mister Bridgerton

Penelope Featherinton hat ein Geheimnis . . . sie ist schon seit Jahren in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Nachdem sie Colin Bridgerton ein halbes Leben lang aus der Ferne beobachtet hat, glaubt sie, alles über ihn zu wissen, bis sie über sein tiefstes Geheimnis stolpert … und befürchtet, ihn überhaupt nicht zu kennen.

Colin Bridgerton ist es leid, für nichts anderes als einen Charmeur mit leerem Kopf gehalten zu werden, müde von der unendlichen Gleichheit seines Lebens und vor allem müde von der Beschäftigung aller mit der berüchtigten Klatschkolumnistin Lady Whistledown, die anscheinend keine Ausgabe veröffentlichen kann, ohne ihn im ersten Absatz zu erwähnen. Aber als Colin von einer Auslandsreise nach London zurückkehrt, entdeckt er, dass nichts in seinem Leben so ist wie zuvor – besonders Penelope Featherington! Das Mädchen, das immer einfach da war … ist plötzlich das Mädchen, das seine Träume verfolgt. Aber als er entdeckt, dass Penelope ihre eigenen Geheimnisse hat, muss dieser sich nicht binden wollende Junggeselle entscheiden … ist sie seine größte Bedrohung – oder sein Versprechen auf ein Happy End?

Meine bescheidene Meinung

Ich muss sagen, dass ich ziemlich schnell und gut ins Englische einsteigen konnte. Da es sich um ein historischen Liebesroman handelt, war das Englisch auch nicht wirklich anspruchsvoll. Des Weiteren ist Julia Quinns Schreibstil auch sehr flüssig und gewitzt. Ich spreche nach dem Buch zwar nur noch hochgestochenes „historisches“ Englisch, aber das war es wert! ;D Romancing Mister Bridgerton hatte ich so schnell durch und das obwohl es zwei Epiloge hatte. Und ich hätte mir noch mehr Kapitel gewünscht.

Zur Geschichte von Romancing Mister Bridgerton

Auch die Geschichte von Penelope und Colin ist sehr süß und authentisch. Penelope war schon immer in Colin verliebt, aber jetzt wo sie die Chance hat, ihm näher zu kommen, merkt sie, dass es etwas Tieferes ist, als nur eine Schwärmerei und dass in Colin weitaus andere Facetten als nur der Charmeur, den alle zu kennen glauben, stecken. Unter anderen kitzelt Penelope diese Facetten aus Colin. Diesem werden bezüglich Penelope die Augen geöffnet und er fragt sich, wieso er diese wunderbare clevere und wortgewandte Frau erst jetzt bemerkt. Hat er sich verändert, musste er erst erwachsen werden oder hat Penelope sich verändert? Aber ganz egal, ob sie nun ein Jahrzehnt brauchten bis die Zeit reif für sie war, es war schön und ergreifend ihre Geschichte zu lesen. Wie aus jahrelanger Freundschaft Liebe wurde. (Penelope ist mittlerweile 28 Jahre und Colin 33.)

Zu den Charakteren

Colin Bridgerton ist mein absoluter Lieblings-Bridgerton … bis jetzt. Er ist einfach zu witzig und auch ein bisschen manipluativ, was das Reinlegen bzw. Reinreiten seiner Geschwister angeht. (Hyacinth Birdgerton steht ihm in nichts nach, sie ist fast schlimmer als er. Ich freu mich schon auf ihr Buch). Allerdings schafft er es immer mit seinem Charme und seiner Austrahlung die Leute um den Finger zu wickeln. Wie die restlichen Bridgertons würde er alles für seine Familie und für die, die er liebt, tun. Colin ist absolut schlagfertig, sarkastisch und ein durchaus unterhaltsamer Charakter! Ich musste mehrmals über seine Sprüche und Aktionen lachen.

Wenn ich die Serie jetzt nach diesem Buch nochmal sehen würde, würde ich mich vermutlich darüber aufregen, wie sie ihm in einigen Szenen unrecht getan haben. Er wäre nie so leichtgläubig und würde sich auch auf keinen Fall auf Marina einlassen. Colin ist durch und durch Jungselle und es war auch Penelopes Idee Colin auf Reisen zu schicken. Also ja… der Colin aus den Büchern ist durchaus cooler.

Netflix and chill

Auch Penelope mochte ich sehr gerne. Sie ist Colin zwar verfallen, lässt ihn aber nicht alles durchgehen und bietet ihm auch die Stirn bzw. teilt auf seine Kosten aus. Sie merkt, dass er nicht, wie in ihrer Vorstellung, perfekt ist, sondern auch seine Ecken und Kanten hat. So wie er merkt, dass mehr in ihr steckt, als nur das stille Mauerblümchen. Beide merken, dass sie zusammen ein unschlagbares Team sind, sich gegenseitig ergänzen und das Beste aus dem Partner rausholen. Und genau das war es, was ich an der Geschichte so mochte. Colin und Penelope wachsen miteinander und es nicht nur schön zu lesen, wie aus der Freundschaft Liebe wird, sondern auch wie die beiden über sich hinauswachsen. Julia Quinn hat mit den beiden nicht nur richitg tolle Charaktere, sondern auch eine bezauberne Liebesgeschichte erschaffen. (Penelope in der Serie finde ich gut getroffen ;D)

Fazit

Vermutlich hatte ich beim Lesen die rosa rote Brille auf… ich war von der Serie noch geflasht und wollte umbedingt wissen, wie es mit dem Paar weitergeht. Jedoch fand ich Romancing Mister Bridgerton wirklich süß. Der Band wirkte erwachsener, da die beiden schon älter waren und nicht wirklich auf Brautschau sind. Colin sucht nach einem Sinn im Leben und Penelope steht (heimlich) auf eignen Beinen. Penelope hätte es Colin etwas schwer machen können, tja… aber wer kann seinen Charme wiederstehen? 😉

Auch der Schreibstil, die Charaktere und die Welt von Julia Quinn konnte mich in Band 4 überzeugen. Weswegen ich auf die anderen Geschichten der Bridgerton Geschwister gespannt bin. Auch in diesem Band trifft man natürlich auf andere liebgewonnen Charaktere und freut sich etwas über diese zu lesen. Besonders Eloise, als Penelopes beste Freundin, bekommt einen größeren Raum und Einführung auf ihren Band 5 😀 Ach so~ Lady Danbury ist einfach die Beste! Ich liebe die alte Dame. Jede Szene mit ihr war einfach super.

Kurzum auch Romancing Mister Bridgerton bekommt 5 von 5 Sternen.

Spoiler

Hier die ausführliche Zusammenfassung von Penelopes und Colins Liebesgeschichte:

!!! Spoiler !!!
Der Band setzt 10 Jahre nach Band 1 an. Penelope ist bereits 28 und immer noch nicht verheiratet. Colin ist 33 Jahre weiterhin nicht auf Brautsuche, sondern mehr auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Er kehrt von einer seinen langen Reisen zurück nach London.
Penelope ist die beste Freundin von Eloise und ist oft bei den Bridgertons zu Besuch. Dort begegnet sich Colin und Penelope auch wieder.

Bei einem Ball verspricht Lady Danbury eine großzügige Summe für denjenigen der Lady Whistledown entlarvt. Es entsteht eine hitzige Debatte auf dem Ball wer es sein könnte und vor allen Augen bezichtet Penelope Lady Danbury jene welche zu sein. Das beeindruckt Colin schon etwas. Er und Pen waren schon immer irgendwie Freunde und er merkt langsam, dass Penelope nicht unbedingt das Mädchen ist, für die er sie immer gehalten hat.

Eines Nachmittags wartet Penelope auf Eloise bei den Bridgertons und findet Colins Reisetagebuch und liest darin. Colin erwischt sie und ist erstmal wütend, aber eigentlich mehr peinlich berührt, weil noch nie jemand seine Bücher gelesen hat. Penelope ist begeistert und ermutigt ihn diese doch zu veröffentlichen. Da er wirklich gut schreibt. Er gesteht ihr, dass er nicht weiß, was er mit seinem Leben anfangen will und ihm etwas fehlt. Penelope meint zu ihm, dass er als Bridgerton doch alles hat und erreichen kann, wenn er nur will, Sie dagegen ist eine Frau, mittelos und unverheiratet.

Eines Tages besucht Colin Penelope, weil er vermutet das Eloise Lady Whisteldown ist und er macht sich um sie Sorgen und was passieren könnte, wenn es raus kommt. Penelope versucht ihn zu beruhigen. Ihr Gespräch schweift hab und sie bittet Colin sie zu küssen, damit sie wenigstens das erlebt hat. Es kommt zu einem leidenschaftlichen Kuss. Penelope bedankt sich, da sie denkt Colin hat sie nur aus Mitleid geküsst. Er wiederum ist sauer, weil er sie geküsst hat, weil er es so wollte bzw. nicht anders konnte. Sie streiten und er geht.

Bei einem Ball sucht Colin Ihre Nähe um sich zu entschuldigen. Seit er von seiner Reise wieder gekommen ist, bekommt er Penelope nicht mehr aus seinen Gedanken und fragt sich was passiert ist. Ob sie beide sich sehr verändert hätten oder schon immer so waren, nur ihre Zeit noch nicht gekommen war?! Im Inneren bereut er es, dass er nicht vorher gemerkt hat, was für eine wunderbare Frau Penelope doch ist und er und alle anderen blind gewesen sein mussten.
Cressida, eine adlige die Penelope mobbt, behauptet Lady Whisteldown zu sein, um das Geld und den Ruhm einzukassieren.

Am nächsten Morgen sucht Colin Penelope auf und sieht wie sie heimlich in eine Kutsche steigt. Er verfolgt sie und finder heraus, dass sie in Wirklichkeit Lady Whistledown ist. Colin begleitet sie nach Hause und in der Kutsche kommt es zum großen Streit. Er macht sich Sorgen um Sie, wenn sie enttarnt wird und sie versucht im verständlich zu machen, dass es ihr Lebenswerk ist und Sie es sich nicht von IHR wegnehmen lassen kann. Colin ist beeindruckt und neidisch, da sie etwas geschaffen hat, was er sich so sehnlichst wünscht. Sie versucht ihm verständlich zu machen, was Cressida ihr all die Jahre über angetan hat und Sie ihr Lebenwerk nicht dieser Frau geben kann. Es kommt abermals zum Kuss und Colin macht ihr einen Heiratsantrag. Den Sie annimmt. (Mein abolutes Lieblingskapitel… wie Colin versucht bei Ihrer Famile um Pens Hand anzuhalten und die es einfach nicht kapieren.)

Auf Ihrem Verlobungsball wird ausversehen das Schreiben von Lady Whistledown veröffentlicht, dass besagt, dass Cressida nicht Lady Whisteldown ist. Besagtes Schreiben wovon Colin Penelope abhalten wollte. Er ist ziemlich wütend auf sie. Sie schleichen sich davon und disskutieren. Colin realisiert, dass er Penelope liebt und sie merkt, dass er nicht perfekt ist, aber sie diesen Colin noch mehr liebt. Sie schlafen miteinander und gestehen sich ihrer Liebe.

Nach der Hochzeit ist der Streitpunkt Lady Whistledown noch nicht vom Tisch. Aber es kommt zu Aussprache und Colin gesteht ihr, dass er sehr stolz auf sie ist, sich Sorgen macht und neidisch ist, da sie was erreicht hat und er sowas auch sucht. Sie ermutigt ihn seine Reisebücher mit Ihrem Whisteldown Geld zu veröffentlichen.

Cressdia erkennt, dass Lady Whistledown Pen ist und erpresst sich um Geld. Colin schmiedet darauf einen Plan. Auf dem Ball von Simon und Daphne hält er eine Rede vor der ganzen Gesellschaft, wie sehr er seine Frau liebt und er möchte ihnen allen diese clevere wunderschöne Frau an seiner Seite vorstellen: Lady Whisteldown!
Alle sind schockiert, aber Penelope hat die Bridgertons, den Duke und Lady Danbury auf Ihrer Seite die für sie klatschen und so stimmt auch der Rest mit ein. Ihr Ruf und Ansehen sind gerettet.

Im Epilog hat Colin sein erstes Buch mit Hilfe von Pen veröffentlicht, beide freuen sich sehr. Penelope schreibt an einem Liebesroman, Colin und Ihre Geschichte als Inspiration. Und sie ist schwanger! Beide sind überglücklich.

Im zweiten Epilog sind beide auf der Hochzeit von Eloise und Sir Phillip eingeladen. Eloise ist auf dem Ball mit der großen Veröffentlichung verschwunden und Penelope gesteht ihr, dass sie Lady Whisteldown ist, Elosie ist stolz und beeindruckt. Schwört aber Rache, da Penelope ihr Geheimnis länger vor ihr dicht halten konnte, als Eloise das mit Sir Phillp vor Penelope. 😉 Ich mag diesen Epilog sehr, weil er wieder zeigt wie verrückt die Bridgertons sind!

Ein Gedanke zu „Romancing Mister Bridgerton“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.