Her Wish So Dark – Holt dich ab!

Her Wish So Dark“ der erste Band der neuen DilogieDas Reich der Schatten“ von Jennifer Benkau erschien Anfang des Jahres 2021 beim Ravensburger Verlag. Band 2 „His Curse So Wild“ erscheint bereits im Herbst selben Jahres. Dank Vorablesen habe ich ein Rezensionsexemplar bekommen. Und ich möchte euch nicht vorenthalten, wie ich den Auftakt der Reihe fand.

Um was geht es?

Wir begleiten Laire und ihre Team auf eine abenteuerliche Rettungaktion durch das Reich vom Lord der Schatten. Dieser entführt verfluchte Menschen in sein Land. Als Laires Verlobter Desmond vom Lord mitgenommen wird, bleibt ihr keine andere Wahl als loszuziehen und ihn zu retten. Indem Sie beim dunklen Lord um Gnade für Desmond bittet. Allerdings ist das Reich gefährlich, magisch und unberechenbar. Um in dieser Welt überleben zu können, braucht sie ausgerechnet die Hilfe von Alaric. Der Mann, der ihr einst das Herz gestohlen hat.

Worldbuilding

Wer schon die Reihe One True Queen (unsere Rezension gibt es hier) von Jennifer Benkau kennt, für den ist der Weltenaufbau nicht ganz fremd. Für alle Neueinsteiger keine Sorge man kann das Buch auch ohne Vorwissen lesen und findet sich schnell zurecht. Am Anfang des Buches ist auch wieder eine wunderschöne Karte. Dieses Mal sind wir nicht mehr in Lyaskye, sondern im bergigen Nemija. In diesem Reich ist die Magie allerdings verpönt. Einst hat ein Magier die Göttin Lyaskye gezwungen ihm ein Reich zu geben, indem er alle Menschen verbannen kann, die „Böses“ getan haben. Das Reich der Schatten. Der Lord der Schatten herrscht über dieses Land und bestraft die Verfluchten.

Die Charakere

Laire ist eine starke und toughe Hauptprotagonisten. Ich mochte sie von Anfang an und als Leser fiebert man sofort mit ihr mit. Sie ist sehr selbstreflektierend und setzt sich ohne zu Zögern für ihre Freunde und Liebsten ein. Jennifer Benkau hat mit Laire einen weiblichen Charakter geschaffen, der nicht das Mädchen in Nöten ist, sondern schon viel erlebt hat und selbst anpackt.

Alaric konnte mich ebenfalls überzeugen und ist wohl mein Lieblingscharakter im Buch. Er hat viele Facetten und ebenfalls einiges durch gemacht. Seite um Seite lernt man mehr von Ihm und seiner inneren Zerissenheit kennen. Sein Charakter konnte mich voll und ganz abholen sowie überzeugen.

Desmond ist der Verlobte von Laire und auch er hat seine kleinen Geheimnisse. Von den Dreien ist er wohl derjenige, der mich am wenigsten mitgenommen hat. Er ist seinen Freunden treu, ebenso ist er ambitioniert und träumt wie Laire von einem besseren aufgeschlosseneren Nemija.

Auch die anderen Nebencharaktere sind super ausgebaut und detailiert.

Mein Fazit

Erstmal zum Cover dieses finde ich richtig schön gestaltet. Also wer Cover-Kauf-Opfer ist, wie ich, der hat bei diesem Buch Glück. Denn nicht nur das Cover stimmt, sondern auch der Inhalt kann überzeugen. „Her Wish So Dark“ ist ein sehr umfassendes Buch. Es passieren viele Ereignisse Schlag auf Schlag. Einige können diese Tatsache streckenweise als langatmig empfinden, weil die Reise zum Lord der Schatten etwas lange dauert. Aber mir kam es nicht so vor, ich wurde die ganze Zeit gut unterhalten und fand das Buch durchweg spannenend und aktionreich.

Her Wish So Dark“ wird aus der Perspektive von Laire, Alaric und Desmond erzählt. So lernt man die drei Charaktere und deren Probleme noch besser kennen. Ich fand diese Art der Erzählung sehr abwechslungsreich. Laire, als Hauptprotagonisten, hat die meisten Kapitel, diese sind aus der Ich-Perpsektive geschrieben. Während die Sicht der Männer auf den personalen Erzählstil zurückgreift. Dieser Wechsel der Erzählperspektiven tut dem Lesefluss aber keinen Abbruch. Da Jennifer Benkaus Schreibstil wieder sehr flüssig und mitreissend ist.

Zusammenfassend konnte mich auch „Her Wish So Dark“ begeistern. Der Schreibstil, die Story und Charaktere ergänzen sich perfekt. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der auf Romantasy steht. Allerdings: mieser Cliffhanger!

„Her Wish So Dark“ bekommt von uns 5 von 5 Sternen und wir sind schon sehr auf Band 2 gespannt.

Spoiler

Hier findet ihr die wichtigsten Ereignisse des Buches in Kürze ungefiltert zusammengefasst. Viel Spaß 😉

!!! Spoiler !!!

Desmond wird vom Lord der Schatten in sein Reich entführt, da er von jemanden verflucht worden ist. Wieso und weshalb erfahren wir im Laufe der Geschichte.

Laire und ihre beste Freundin Vika sowie ein ehmaliger Lehrer von Ihnen Jero machen sich auf den Weg Desmond zu befreien. Befreien kann man einen Verfluchten, indem man vor dem Lord der Schatten um Gnade für denjenigen Bittet. Allerdings ist die Reise durch sein Land gefährlich und nur Suchende können den Weg zu dem Lord finden. Wenn Sie zu spät kommen, wird nicht nur Desmond zu einen Dämon, der alles vergisst, sondern sie selbst auch.

Jero ist ein ehmaliger „Ritter“, einer der dafür ausgebildet worden ist, die Suchenden durch das Land der Schatten zu begleiten und zu beschützen. Er wurde vom Orden verbannt, da er sich in eine aus seinen Trupp verliebte und sie schwanger wurde. Sie ist untergetaucht mit Ihrer Tochter. (Der Orden ist sehr streng und gnadenlos.)

Laire findet auf der Reise über sich heraus, dass sie eine Nachfahrin der Magierin (!) ist, die das Reich der Schatten erschaffen hat. Sie hat jahrelang ihre Magie unterdrückt und muss nun lernen mit dieser umzugehen. Desmond ist ihr bester Freund und Sohn eines hohen Politikers von Nemija. Laire ist die Tochter des Fürsten, allerdings wurde sie verbannt. Da ihre Mutter sich von Ihrem Vater trennte und sie ihre kranke Mutter unterstützen wollte. Sie und Desmond wollen heiraten, damit Laire ihren Status wieder bekommt und sie gemeinsam das Land zum besseren aufbauen können.
Sie glaubt Desmond verflucht zu haben, da zu einem Streit kam und sie dabei herausfand, dass er schwul ist und sie nie mehr als nur eine gute Freundin lieben wird. Aber sie hat ihn nicht verflucht. Das war Desmonds Vater, da Desmond auf einen Mann steht und alles was er in der Politik aufgebaut hat, rückgänig machen würde.

Alaric ist der Sohn des Lords von einem anderen Land (Keppoch). Er kann Feuermagie ausüben. Seine Zwillingsschwester und er wurden als Kinder überfallen und sie wurde entführt. Seitdem steht er dem Schuldherrn (Entführer) zu Diensten, um seine Schwester zu befreien. Er muss für diesen 10 Aufträge erfüllen (u.a. Mord). Wenn er das nicht tut oder über seine Situation redet, stribt er an einen Bannzauber. Alaric trifft auf Laire und beide verlieben sich ineinander. Allerdings bekommt er dann den Auftrag das Leben der Tochter des Fürstens zu zerstören… er kann Laire nicht töten, kann den Auftrag aber auch nicht ablehnen. Er treibt sie durch einen Trick ins gesellschaftliche aus. Durch diesen Verrat vertraut Laire ihm nicht mehr. Er begleitet die Truppe von Laire auf ihre Reise durch das Reich der Schatten, weil er den Auftrag bekommen hat, den zweiten Suchenden aufzuhalten. Dieser ist der Freund von Desmond.

Der Lord der Schatten hat einst von der Magierin den Hinweis bekommen, dass er abgelöst wird, wenn ein Prinz / Prinzessin in sein Reich kommt und einer ihrer Begleiter wird sein Nachfolger. Er denkt zu erst es sei Laire und der Prinz Desmond. Aber es stellt sich heraus, dass sie die Prinzessin ist und sein Ablöser Alaric. Dieser hat zu viel Schuld auf sich gelanden und kann dadurch die Nachfolge bilden. (Keiner wird freiwillig Lord der Schatten.)

Auf der Reise kommen Alaric und Laire sich wieder nährer und sind ehrlicher zu sich, als jemals zu vor.

Nur ein Suchender kann mit Desmond zurückkehren, alle anderen bleiben zurück und sind verdammt. Laire und ihre Gruppe schaffen es zu erst zum Lord. Allerdings liegt Alaric im sterben, da er die Wahrheit über seine Schuldsteine verraten hat. Laire hat nun die Wahl: Sie und Desmond kehren zurück oder sie rettet Alaric. Sie entscheidet sich für Alaric. Der Lord rettet Alaric, macht aber ein Deal mit ihm, dass er der neue Lord wird. So kann er Laire und die anderen beschützen, da keiner seinen wahren Namen kennt. Dadurch kann keiner je wieder jemanden verfluchen. Das kann man nur, wenn man die gewünschte Person an den Lord der Schatten mit dessen wahren Namen verpetzt.

Es gab einen Putsch von der rechten Hand des Lords, diese hat ihn getötet, damit das Reich zusammen bricht und sie mit ihren Anhängern nach Nemija fliehen können. Deswegen braucht es einen neuen Lord und dieser gibt den Stab an Alaric weiter. Die Welt ist am zusammebrechen und Laire schafft es mit Ihrer Magie die Welt zu stabilisieren. Sie wollte Jero zum neuen Lord machen. Dies hat aber nicht geklappt, da Alaric bei seiner Rettung den Deal mit den Lord geschlossen hat, um alle zu retten.

Die Truppe schafft es zurück nach Nemija. Laire ist in halber Ohnmacht. Sie und Alaric sagen sich noch, dass sie sich lieben, er verabschiedet sich von ihr ohne das sie es realisiert.

Alaric trauert. Er liegt zwar nicht mehr in Ketten vom Schuldherrn, ist allerdings nun im Reich der Schatten gefangen, was er wieder aufbauen muss. Laire ist fort und seine Schwester nicht gerettet.
Er wird aus dem Nichts von jemanden gerufen und gebannt… seiner Schwester, die in Wahrheit der Schuldherr war. Sie war eifersüchtig auf Alaric, da er alles hatte und der Erbe von Keppoch war und sie als Tochter nicht. Jetzt legt sie ihn wieder in Ketten und verkauft in an Laires Vater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.