Cozy-Crime mit der Queen

Normalerweise lese ich nicht wirklich Krimigeschichten, aber Cosy-Crime kann ich durchaus was abgewinnen. Vor allem mit der Vorstellung, dass die Queen selbst in die Dektivschuhe schlüpft, um ein Verbrechen aufzuklären. Ich habe „Das Windsor Komplott – die Queen ermittelt“, geschrieben von SJ Bennett, mit einer Freundin zusammen gelesen. Verurteilt uns nicht, aber wir schauen gerne Dokus über die britische Köningsfamilie, und dewesgen mussten wir dieses Buch einfach lesen. Wir fanden es zu witzig uns vorzustellen, wie die 90ig jährige Queen los zieht und einen Mord aufklärt.

„Das Windsor Komplott – die Queen ermittelt“ erschien im Januar 2021 beim Knaur Verlag. Und wie wir es fanden und um was es genau geht, erfahrt ihr jetzt.

Um was geht es?

Stellt euch bitte vor auf Windsor Castle passiert nach einem Fest ein Mordfall… der dann auch noch nach einem sexual Verbrechen ausschaut?! In ihrem eigenen Heim, das kann die Queen natürlich nicht auf sich beruhen lassen und da die ermittlenden Agenten allesamt auf der falschen Spur sind, muss sie selber mit anpacken. Ganz nebenbei löst sie eh für ihr Leben gerne Kriminalfälle.

Mein Fazit

Wir hatten uns mehr erhofft und wurden deswegen leider enttäuscht. Wer sich, wie wir, vorstellt, dass Queen Elizabeth II los zieht und selbst ermittelt, der liegt hier falsch. Die Queen zieht im Hintergund die Fäden und forscht still und heimlich hinter dem Rücken aller.

„Das Windsor Komplott“ ist recht dünn und lässt sich schnell weg lesen, allerdings konnte mich der Schreibstil nicht wirklich überzeugen. Dieser ist ziemlich sachlich und mehr ein Tatsachenbericht, als eine Geschichte. Des Weiteren merkt man schnell, dass die Autorin ein großer royal Fan ist. Das Buch liest sich wie ein Empfehlungsschreiben im Umkreis der Queen zu arbeiten. Dadurch wurde das Krimi-Gefühl und der Fall irgenwie in den Hintergrund gerückt.

Die Autorin hat in ihre Geschichte echte Ereignisse, die im Leben der Queen passierten einfließen lassen. Das muss man ihr lassen, war gut recherichert. Das Verbrechen an sich war ziemlich verstrickt und man wird beim Lesen auf viele verschiedne Fährten gelockt.

Mein Highlight im Buch war die Interaktion der Queen mit Prinz Phillip. Genau so stell ich mir die beiden zusammen vor. Und jetzt entschuldigt uns, wir werden nun ein Bewerbungsschreiben aufsezten, damit wir im Windsor Castle anfangen dürfen. ;D

So witzig die Vorstellung von „Das Windsor Komplott“ war, desto mehr wurden wir leider enttäuscht. Alles um den Fall herum mit der Queen, Windsor Castle und ihrer Familie war unterhaltsam, aber wie die Aufklärung des Verbrechens aufgebaut war, konnte mich nicht abholen.

Ich kann „Das Windsor Komplott“ mit einem Augenzwinkern an alle Royal- Fans empfehlen. Das Buch bekommt dennoch nur 3 Sterne von 5 Sternen.

Spoiler

Wer wissen will wer der Mörder war:

!!! Spoiler !!!
Nach einem Fest auf Windsor Castle wurde ein russischer junger Pianist ermordet. Das M5 vermutet dahinter ein politisches Verbrechen der Russen. Die Queen glaubt nicht daran und fängt an ihre Sekräterin los zu schicken, um Informationen einzuholen.

Leztenendes war es nur ein unglücklicher Zufall der den Pianisten das Leben gekostet hat. Er wurde von einer ehmaligen Komolitonen umgebracht. Die sich zur gleichen Zeit auf Windsor Castle befand. Allerdings zu einen geheimen Gipfeltreffen, um die chinesische Wirtschaft zu analysieren. Anita hat sich für Rachel (Fianzanalystin) ausgegeben, um an die Informationen ranzukommen, die auf diesem Treffen besprochen worden sind.

Antita wurde als Spionin von Fazal, einen Prinzen eines verbündeten Landes, angeheuert. Welcher durch sein miserablen Charakter aus britischen Angeleigenheiten verbannt worden ist. Weswegen er erst recht wissen, wollte was Großbritanien plant.

Anita hat den Pianisten töten müssen, da er sie verraten könnten. Durch dieses Missgeschick, drohte die ganze Sache erst recht aufgedeckt zu werden. Rachel, die bis dahin nur ruhig gestellt wurde. Wurde auch getötet, da Anita durch die Ermittlungen ihre Rolle länger einehmen musste. Anita wurde zu einem Problem und durch den gleichen Handlanger, wie zuvor Rachel, getötet. Fazal konnte in sein Land fliehen, jedoch wurde der Handlanger verhaftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.