Herz aus Dornen – Das Geheimnis von Coal Manor

Herz aus Dornen – Das Geheimnis von Coal Manor, geschrieben von Anna Jane Greenville, erschien bereits 2018 und wird nun im Drachenmond Verlag publiziert. Das Buch wird in dem Gerne histroischer Romantasy eingeordnet, dabei finde ich, dass es wirklich nur einen Hauch von Fantsy hat, es ist mehr ein viktorianischer Liebesroman mit dunkeln Elementen.

Mir gefiel das wunderhübsche Cover und der Inhalt klang auch vielversprechend, also habe ich gedacht mich erwartet eine leichte romantasy Geschichte… tja … es kommt immer anders als man denkt 😉

Um was geht es in Herz aus Dornen?

»Berühre meine Hand und verrate mir, was du siehst.«

London, 1879. Über dem wohlhabenden Haussherrn John Coal liegt der finstere Schatten der Vergangenheit.
Von einem Mädchen namens »Love« verlangt er, das rätselhafte Verschwinden seiner Gemahlin aufzuklären. Doch was kann schon eine junge Frau bewirken, die aufgrund ihrer besonderen Gabe für verrückt erklärt wurde? Sind ihre Visionen wirklich der Schlüssel zum Geheimnis von Coal Manor?
Wenn sie nur die Liebe im Herzen des mysteriösen Gentlemans wiedererwecken könnte, würde die Dunkelheit, die ihn umgibt, vielleicht weichen…

Meine bescheidene Meinung

Herz aus Dornen liest sich realtiv fix durch und ehe man sich versieht ist man schon am Ende angekommen. Das liegt unter anderem an dem bildlichen Schreibstil von Anna Jane Greenville. Ich fand das Buch und die Geschichte recht erfrischend, auch wenn die Stimmung ziemlich Düster ist und es teilweise paar Elemente aufwies, die auch gut in ein Psychothriller gepasst hätten, anstelle von einem Liebesroman.

Love, die Hauptprogonisten, ist nicht auf den Kopf gefallen und macht auch eine gute Entwicklung durch. Im japanischen gibt es eine gute Bezeichnung für den Charaktertyp von John Coal: Tsundere (japanisch ツンデレ) . Das Wort setzt sich aus dem japanischen Wort tsuntsun (schlecht gelaunt, griesgrämig) und deredere (flirtend, verliebt) zusammen. Kurzum Love und der Leser können John Coal’s Verhalten nicht wirklich einschätzen.

Da das Buch nicht sehr dick ist, ist der Inhalt kompakt zusammengefasst, weswegen die Story schnell an Fahrt aufnimmt und das Ende etwas plötzlich kommt. Was mich an Herz aus Dornen richtig überrascht hat und ein großer Pluspunkt ist, ohne Euch die Spannung vorweg zu nehmen, dass nichts so scheint, wie es in Wirklichkeit ist! 😉

Deswegen gibt es von mir solide 4 von 5 Sternen.

Spoiler

!!! Spoiler !!!

Love hat angeblich übersinnliche Kräfte und Visionen, dank deren Sie in die Vergangenheit der Menschen an Hand einer Berührung sehen kann. John Coal beauftragt sie seine vermisste Frau wieder zu finden. Love findet herraus, dass John zwei Ehefrauen hat, die erste namens Rose und seine zweite Ehefrau Marianne, welche Love suchen soll.

Rose hat John mit einem anderen Mann betrogen und ist danach mit einem Teil seines Geldes untergetaucht. Als sie erfuhr, dass John wieder geheiratet hat, war sie eifersüchtig, sie wollte anstelle der anderen Frau sein. Rose schlich sich zurück ins Manor und verletzte Marianne, sodass diese ihr Gedächtnis verlor. Woraufhin Rose Marianne in die Irrenanstalt brachte.

Plottwist: Love ist besagte Marianne. Rose hat John ausgetrickst und ihm weiß gemacht, sie hätte die Gabe Gedächtnisse zu löschen und Marianne bekommt ihre Erinnerungen nur zurück, wenn Sie lernt John zu hassen. Wenn John ihr alles sagen würde, würden Marianne’s Gefühle für ihn und die Erinnerungen nie zurück kommen.

Love erlangt durch John’s Geduld und Liebe Ihre Erinnerung zurück und beide Leben glücklich in einem kleinen Cottage auf dem Land. Rose wird in die Anstalt eingewiesen. Es bleibt offen, ob Love jemals Kräfte bessesen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.