Kissing Booth 2 – Going to the Distance

The Kissing Booth 2 – Going The Distance von Beth Reekles erschien am 10.Feb 2020 bei cbj Verlag und ist die nahtlose Fortsetzung zu The Kissing Booth. Die Fortsetzung habe ich als Rezensionsexemplar von cbj über das Bloggerportal erhalten.

Wie viele von Euch bin ich durch Netflix auf The Kissing Booth ausfmerksam geworden, ich fand den Film und die Charaktere allesamt süß. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich hörte, dass an einer Fortsetzung gearbeitet wird. Und da Neugier unser zweiter Vorname ist, habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass der zweite Band noch vor dem Film raus kam und ich, dank des Rezensionsexemplar, es schon Lesen durfte.

Um was geht es im zweiten Teil?

Elle scheint den superheißen Bad Boy Noah Flynn gebändigt zu haben, aber jetzt gibt es ein neues Problem: Noah ist 3000 Meilen entfernt in Harvard, sie haben offiziell eine Fernbeziehung – und das ist nicht einfach. Textnachrichten und Anrufe haben schließlich ihre Grenzen. Als Elle einen Post sieht, auf dem Noah sehr vertraut mit einem anderen Mädchen wirkt, ist sie am Boden zerstört. Noch dazu gibt es da Levi, den Neuen an der Schule. Er ist nett, höflich, süß – und ganz klar interessiert an Elle. Was kann sie schon dagegen machen?

Mein Fazit

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Das Buch lässt sich sehr gut in einem Rutsch weglesen. Allerdings dümpelt die Story vor sich hin, dafür dass das Buch knapp 400 Seiten hat, passiert leider relativ wenig. Es ist eindeutig was Leichtes für Zwischendurch, wo man sich als Leser nicht wirklich für konzentrieren muss. Leider muss ich sagen, dass die Geschichte sich besser als ein 90min Teenie Film macht, anstelle von einem Buch. Dann kommt einem die Geschichte nicht so langatmig und nichts sagend vor. Kissing Booth 2 hat einfach keinen wirklichen Spannungsbogen und konnte mich somit nicht abholen, umso mehr bin ich gespannt wie die Filmadaption wird.

Von mir gibt es 2 von 5 Sternen.

Spoiler

Es gibt hier nicht wirklich viel zu spoilern, aber das Ende will ich euch nicht vorenthalten:

!!! Spoiler !!!
Das ganze Drama, was eigentlich nicht wirklich dramatisch war, wäre hinfällig gewesen, wenn die beiden einfach miteinander geredet hätten. Das Buch wäre nach 100 Seiten zu Ende. Noah und Elle hatten Selbstzweifel und dachten Sie wären nicht der/die Richtige für den jeweils anderen, waren aber nie in jemand anderen verliebt. Sie haben sich getrennt, weil beide vermuteten, dass der jeweils andere in Amanda / Levi verliebt wäre … Einfach mal ehrlich sein und reden… aber die Erkenntnis hat weitere 200 Seiten auf sich warten lassen… naja aber am Ende sind alle glücklich und wieder vereint.

Lee und Elle sind auf dem gleichen College angenommen worden. Sie und Noah sowie Lee und Rachel, die auf die Brown gehen wird, führen weiterhin/ nun eine Fernbeziehung (aber mit mehr Vertrauen). Amanda ist Noahs beste Freundin sowie Levi ein guter Freund von Elle und Lee ist. Letzterer wird nicht zum College gehen, sondern beginnt bei einem Bäcker zu arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.