November 25

Two can keep a Secret – Ein mörderischer Jugendthriller

Two can keep a Secret ist der zweite Roman der amerikanischen Autorin Karen M. McManus und erschien hierzulande bei cbj (Verlagsgruppe Randomhouse). Ich hatte bereits mit One of us is lying geliebäugelt, aber nun ist dank des Rezensionsexemplars vom Bloggerportal (vielen Dank noch einmal dafür!) Two can keep a Secret mein erster Roman der Autorin geworden.

Das Cover ist angelehnt an One of us is lying. Man erkennt zwei Frauengesichter, die zu einem zusammengefügt worden. Ich mag das Design und es passt natürlich zu dem Vorgänger.

Two can keep a Secret

Worum geht es überhaupt?

Ellery und ihr Zwillingsbruder Ezra ziehen zu ihrer Großmutter nach Echo Ridge, da ihre Mutter einen Entzug macht. Fünf Jahre zuvor ist in Echo Ridge die Homecoming Queen getötet worden, ihr Mörder wurde nie gefunden. Und auch Ellerys Tante (die Zwillingsschwester ihrer Mutter) ist vor 23 Jahren spurlos verschwunden. Als plötzlich Mordrohungen auftauchen und ein weiteres Mädchen verschwindet, beginnt True Crime Fan Ellery auf eigene Faust zu ermitteln. Und jeder scheint verdächtig.

Die Charaktere in Two can keep a Secret

Ellery ist 17 Jahre alt und durch ihre Mutter, die als Schauspielerin arbeitet keine leichte Kindheit. Als sie zu ihrer Oma ziehen muss, ist sie zunächst skeptisch, da sie diese kaum kennt. Ellery ist eher misstrauisch, was teilweise auch an ihrer True Crime Leidenschaft liegt. Trotzdem entwickelt sie Gefühle für Malcolm, den kleinen Bruder des Hauptverdächtigen im Falle der getöteten Homecoming Queen Lacey (er war ihr Freund).

Malcolm ist ein eher zurückhaltender, unauffälliger Junge. Auf Grund der Tatsache, dass sein Bruder Hauptverdächtiger im Fall der getöteten Homecoming Queen war, hatte es seine Familie alles andere als leicht in Echo Ridge. Ellery beschreibt ihn als gutaussehend, was ihm anscheinend selbst nicht bewusst zu sein scheint. Er hat kein gutes Verhältnis zu seinem Bruder Declan und kann seinen Stiefvater nicht ausstehen.

Zu den wichtigsten Nebencharakteren gehören Ezra, Ellerys Zwillingsbruder und Mia, Malcolms beste Freundin. Die beiden sind treue Freunde, die Ellery und Malcolm immer unterstützen.

Perspektive und Schreibstil

Der Roman ist abwechselnd in der Ich-Perspektive aus Ellerys sowie Malcoms Sicht geschrieben. Ich mag es, wenn man die Möglichkeit hat, nicht nur die Gedanken einer Person kennen zu lernen, zumal die beiden ja nicht ständig aufeinander hocken und so einfach mehr interessante Fakten präsentiert werden können. Wie bereits erwähnt, wirkt Ellery misstrauisch und vertraut nicht jedem sofort. Auf Grund ihrer Kindheit und ihrer Vorliebe für True Crime ist dies für mich allerdings nachvollziehbar und realistisch. Die Charaktere wirken greifbar. Der Schreibstil ist flüssig, dadurch lässt sich Two can keep a Secret auch gut und schnell lesen.

Fazit zu Two can keep a Secret

Mir hat Two can keep a Secret wirklich gut gefallen. Karen McManus hat einen soliden und vor allem spannenden Jugendthriller geschrieben. Dementsprechend sollte man natürlich nicht zu viel Brutalität und Gewalt erwarten. Ich empfand es als angenehm, dass wir zwar eine Lovestory präsentiert bekommen, diese aber nicht das Hauptaugenmerk des Romans ist. Versteht mich nicht falsch, ich mag Lovestorys. Aber bei Thrillern stehen für mich eben die Story, Indizien, mögliche Aufklärungsversuche und das Raten um den Täter im Vordergrund und das ist hier meiner Meinung nach wirklich gut gelungen. Der letzte Satz des Buches hat mir dann noch einmal eine komplette Gänsehaut beschert und mich auch nach Beenden des Romans noch beschäftigt.

Der Anfang hat sich minimal gezogen und ich denke, es wäre noch etwas Luft nach oben gewesen, daher gibt es von mir 4 von 5 Sternen.

Mir hat das Buch übrigens so gut gefallen, dass ich One of us is lying mittlerweile auch schon gelesen habe. Und auch auf ihren neuen Roman One of us is next freue ich mich schon.

Und wie immer zum Schluss: die Spoiler

Hier sind nicht wirklich viele Spoiler notwendig. Ich verrate allerdings den Mörder, also seid euch wirklich sicher, ob ihr euch die Spannung nehmen wollt!

!!! Spoiler !!!
Der zu Anfang angefahrene Lehrer und seinen Verletzungen erlegene Lehrer wurde von Brooke und Peter Nilsson angefahren. Sie haben Katrins Auto benutzt.

Declan und Daisy (Mias Schwester) sind ein Paar. Sie haben es nicht öffentlich gemacht, da Lacey Daisys beste Freundin war.

Der Mörder von Lacey sowie Brooke ist … *trommelwirbel* … Peter Nilsson, Malcolms Stiefvater. Er hatte mit beiden jungen Frauen eine Affäre. Außerdem hat er den Ring von Malcolms Bruder mit Absicht aufbewahrt, um ihn mit Brookes Mord in Verbindung zu bringen.

Zum Ende stellt sich heraus, dass Malcolms Stiefschwester Katrin es zwischenzeitlich herausgefunden hatte, sie aber versucht hat, von ihrem Vater abzulenken.

Der letzte Satz des Buches ist der Satz, den Peter Nilsson zu Ellery sagt, kurz bevor er versucht, sie und Malcolm umzubringen. Es ist die Antwort auf Ellerys Frage, ob er auch ihre Tante umgebracht habe. Der Satz lautet: Ich habe sie mit deiner Mutter verwechselt.

~Annie~


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2019 by Die zwei Lesezeichen. All rights reserved.

Veröffentlicht25. November 2019 von Annie in Kategorie "Rezensionen", "Thriller", "Young Adult

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.