September 12

Kingdom of Smoke – die Verschwörung von Brigant

Kingdom of Smoke, der erste Band einer Trilogie von Sally Green, erscheint am 20. September diesen Jahres beim dtv Verlag . Ich hatte bereits bei Vorablesen ein Leseexemplar gewonnen und mich mit voller Spannung in die Welt gestürzt.

Worum geht es in Kingdom of Smoke?

Der Leser taucht in eine mitteralterliche Fantasywelt ein und begleitet fünf junge Menschen dabei, sich in dieser Welt zu behaupten und vor allem eins: zu überleben. In ihrer Welt dreht sich alles um Macht, Intrigen, Krieg, Rache und Dämonen, eine Welt in der Liebe kaum Platzt findet. Das Schicksal dieser fünf jungen Menschen wird miteinander verflochten und sie halten den Schlüssel in der Hand ihre Welt zu verändern.

Die Charaktere

Prinzessin Catherine ist die Tochter des Königs von Brigant. Sie soll mit dem Prinzen Tzsayn von Pitoria für ein Friedensbündis beider Länder verheiratet werden und macht sich auf die Reise zu Ihrer Hochzeit mit einem Fremden. Catherine ist eine strake junge Frau, aufgewachsen in einer Männerwelt, in der sie ihre Willenskraft stets verstecken muss. Auf der Reise allerdings blüht sie immer mehr auf und gewinnt an Stärke dazu.

Ambrose ist der Leibgardist der Prinzessin und hat ihr ewige Treue geschworen. Da er heimlich in die Prinzessin verliebt ist, ist er Catherines Brüdern ein Dorn im Auge und Ambrose wird durch eine Falle als Hochverräter hingestellt und befindet sich fortan auf der Flucht. Er ist ein loyaler, starker, junger Mann, der alles für die Menschen tut, die er liebt und sich für das einsetzt, was Richtig ist.

Edyon ist der Sohn einer allein erziehenden geschäftstüchtigen Mutter. Er will eigentlich nur Anwalt werden, aber durch seinen Bastardstauts, nimmt ihn keine Universität auf. Er lebt in Pitoria mit seiner Mutter. Edyon kann sehr gut lügen, aber ist auch sehr naiv.

March ist Diener am Königshof von Calidor und stammt ursprünglich aus Abask. Sein Land wurde durch den Krieg zwischen Brigant und Calidor zerstört. Er verspührt Hass und Rachegefühl gegenüber den Männern, die das seinem Volk angetan haben. March ist ein schlaues Bürschchen, aber zu sehr verlebendet von Rache.

Tash ist eine junge Dämonenjägerin und mit ihrem Partner Gravell, der sie von ihrer Familie freikaufte und nun eine Vaterfigur für sie ist, fängt sie im nördlichen Plateau Dämonen und verkauft deren Rauch („Seele“ des Dämons). Tash ist ein schlagfertiges, cleveres und dickköpfiges, kleines Mädchen, was sich stets zu helfen weiß.

Das Worldbuilding

Das Land in dem wir uns befinden hat mittelalterliche Züge. Wichtig im ersten Band sind die vier Länder Calidor, welches von Catherines Onkel regiert wird, was wiederum ein Dorn im Auge von Cahterines Vater ist, welcher das Königreich Brigant regiert. Zwischen diesen beiden Länder liegt die Berglandschaft Abask, Marchs alte Heimat, bevor sie dem Krieg zwischen Calidor und Brigant zum Opfer fiel. Catherine wird mit dem Prinzen von Pitoria verlobt. Dessen Land liegt getrennt durch das nördliche Plateau und dem pritoranisches Meer neben Brigant. Calidor, Brigant und Pitoria werden durch Könige regiert, wobei jedes Land einige Traditionen und Ritten hat. Während Pitoria sich durch Kunst, Farben und Tanz auszeichnet, legt Brigant wert auf Waffen, Kampf und Überlegenheit des männlichen Geschlechts. Das nördliche Plateau gehört noch zu Pitoria, ist aber unbesiedelt, da dort die gefährlichen Dämonen leben. Die Jagd auf Dämonen ist verboten, allerdings wird der Dämonenrauch, welcher den Körper des Dämons bei seinem Tode verlässt, illegal als Rauschmittel verkauft.

Fazit zu Kingdom of Smoke

Der Schreibstil von Sally Green ist gut und flüssig. Die Geschichte wird aus der Sicht der fünf Hauptcharaktere erzählt. Jedes Kapitel besteht aus circa 5 Seiten und wird abwechselnd aus der Perspektive eines Hauptcharakters dargestellt. Dieser Punkt hat mir leider nicht so gut gefallen, da man sich immer schnell auf einen Charakter und seine Situation einstellen musste. Hat man das geschafft, war wieder der nächste dran und wenn man endlich wieder zu dem Charakter kam, wo die Geschichte an Fahrt aufgenommen hat, hat man entweder den Faden verloren oder war wieder bei einem anderen Protagonisten, wo die Geschichte noch leicht vor sich hin tröpfelt. Leider muss ich sagen, dass mich der Auftakt von Kingdom of Smoke nicht mitreißen konnte. Dafür nahm die Story zu langsam Fahrt auf und hätte generell spannender sein können. Erst gegen Ende hin, als alle Charaktere zusammen getroffen sind, fing es an interessant zu werden, aber da endet das erste Buch auch schon und der Leser wird in der Luft hängen gelassen. Kingdom of Smoke ist generell nur eine sehr lange Einleitung für die nächsten Bände.

Eine positive Sache muss ich der Autorin dennoch zu sprechen: sie hat mit Catherine und Tash zwei junge Frauen geschaffen, die sich in einer rauen Männerwelt behaupten können. Die beiden zeigen, dass Frauen alles erreichen können, was sie wollen, genau wie ein Mann.

Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.

Spoiler

Und wie immer ganz zum Schluss: unsere Spoiler für die Neugierigen oder als Recap, wenn man sich nicht mehr genau an den Inhalt erinnern kann 🙂 .

!!! Spoiler !!!
  • Catherine und Ambrose gestehen sich ihre Liebe. Aber Catherine ist Prinz Tzsayn versprochen. Auch wenn dieser sie frei gibt, fühlt sie sich zu beiden Männern hingezogen.
  • Prinz Tzsayn hat als Kind schlimme Verbrennungen erlitten. Die eine Hälfte seines Körpers trägt Brandnaben. Er ist stark, gütig, ehrlich und gerecht.
  • Ambrose erfährt auf seiner Flucht, dass Brigant einen heimlichen Einmarsch nach Pitoria plant. Die Hochzeit von Catherine soll nur ein taktisches Ablenkungsmanöver sein, sodass alle Lords und Soldaten in der Hauptstadt bei den Feierlichkeiten sind. Er reist zu Catherine, um sie zu warnen.
  • Catherine erzählt alles Tzsayn, der mit seinen Soldaten zum nördlichen Plateau aufbricht. Die Hochzeit ist verschoben.
  • In der Nacht der eigentlichen Hochzeit findet ein Attentat auf die königliche Gesellschaft und den König von Pitoria statt. Cahterine und Ambrose können das Schlimmste verhindern und reisen mit Gefolgsleuten zum Prinzen, der sie vor den Briganten beschützen kann. In dem Tumult sterben zwei Zofen von Catherine und der brigantische Botschafter.
  • Ambrose‘ Bruder wird vom König von Brigant als Warnung für Ambrose und Catherine gefoltert und getötet.
  • Krieg bricht zwischen Pitoria und Brigant aus. Catherine, Ambrose, Tash, Edyon und March können in die Wälder fliehen.
  • Auf der Flucht stirbt Gravell.
  • Edyon ist der uneheliche Sohn vom König von Calidor. Marchs Racheplan war es, Edyon auszutricksen und an Brigant auszuliefern. Da er den König von Calidor hasst. Aber March freundet sich mit Edyon, der ihm mehrmals das Leben rettet, an und entwickelt Gefühle für ihn.
  • Marchs Begleiter und Anstifter Holywell stribt bei einem Dämonenangriff.
  • Als alle Charaktere in Rossarb aufeinander treffen, finden sie heraus, welche Bedeutung die Botschaft von Ambrose Schwester kurz vor ihrem Tod zu Bedeuten hat:
  • Catherines Vater fällt in Pitoria ein, da er mehr Dämonenrauch braucht, welcher jungen Menschen Stärke verleiht und auch Wunden schneller heilen lässt.
  • Der Köning von Brigant hat eine Armee von jungen Männern in Fielding stationiert, welche nach Calidor einmarschieren sollen.
  • Der Krieg hat begonnen.

Schlagwörter: , , , , ,
Copyright 2019 by Die zwei Lesezeichen. All rights reserved.

Veröffentlicht12. September 2019 von Kimi in Kategorie "Fantasy", "Rezensionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.